Warum Europa - 70 Jahre ohne Krieg

IG BCE Bezirk Saarbrücken besucht Schlachtfelder von Verdun

36 Mitglieder besuchten am vergangenen Samstag das Mémorial de Verdun, das Fort Vaux , sowie das Beinhaus von Douaumont. Die französische nationale Grabstätte beinhaltet die Gebeine der Gefallenen, die nach der Schlacht um Verdun nicht identifiziert werden konnten. Das Beinhaus befindet sich auf dem Gebiet der ehemaligen Ortschaft Douaumont.

Detlev Uthe

Warum Europa - 70 Jahre ohne Krieg Exkursion Verdun 07. April 2018
11.04.2018
Artikel bewerten
Danke für die Bewertung
Ihre bereits abgegebene Bewertung wurde aktualisiert.

Bei der Schlacht wurde das Dorf Fleury-devant-Douaumont, das im Verlauf der Kämpfe während des Jahres 1916 mehrmals den Besitzer wechselte, bis auf einzelne Steine völlig zerstört. Es zählt heute zu den sogenannten Zerstörten Dörfern (Villages détruits), die nicht wiederaufgebaut wurden.

Nach dem wir uns ein Bild über die Schrecken der Schlacht und dem elenden Leben in den Stellungen und Gräben machten, führten wir tagsdrauf im Bildungszentrum der Arbeitskammer in Kirkel ein Seminar zu dem Thema "Europa" durch. Die Kollegen und Kolleginen diskutierten über die geschichtliche Entwicklung Europas und wie Europa zu dem geworden ist, wie wir es heute kennen. Einen wichtigen Augenmerk legten die Seminarteilnehmer auf den Urgedanken der Gründungsväter der Europäischen Gemeinschaft.

Nach oben